Fülle Deinen Akku wieder auf # Recharge #Familienleben

 

wmvw / Pixabay

Im Prinzip können wir von der Technik lernen:

Ein Akku musste früher erst mal an eine hohe Leistungsfähigkeit gewöhnt werden, d.h. er hat quasi geübt immer mehr Leistung zu bringen.

Für uns heißt das, wir können nicht einfach von 0 auf 100 Spitzenleistungen bringen, sondern auch wir müssen üben und können uns dadurch immer mehr steigern.

Nur was macht der Akku wenn er leer ist? Richtig, Pause! Er verbringt manchmal auch sehr lange Zeit damit sich wieder auf zu laden. Er bekommt neue Energie. Und das ärgert uns schon, wenn es so lange dauert. 😉

Was machen wir, wenn wir uns „leer“ fühlen? Auch richtig! Wir machen einfach weiter. Als wär nichts gewesen. Keine Pause, kein aufladen.Wir haben diesen eigentlich mal natürlichen Rhythmus total verloren.

Ganz schön blöd, oder? Das die Rechnung auf Dauer nicht aufgehen kann ist eigentlich klar. Aber warum laufen wir trotzdem immer weiter im Hamsterrad?

Gesellschaftlich sind Pausen und Auszeiten nach wie vor verpönt. Sie bedeuten eher Schwäche, wir sind angeblich nicht stark genug. Dabei ist es eher größenwahnsinnig zu glauben wir könnten wie der Duracellhase immer weiter machen. Denn der kriegt auch immer wieder neue Batterien.

Wir müssen besser auf uns achten und dürfen uns von den negativen Kommentaren Anderer nicht davon abhalten lassen.

Du bist für Dich selbst verantwortlich, für Deine körperliche und für Deine geistige Gesundheit. Trau Dich Deine Gesundheit zu verteidigen und zu schützen. Und nimm die Kommentare Anderer nicht zu ernst. Steh dazu, dass Du jetzt Zeit für Dich brauchst.

Zeit für Dich selbst ist wichtig, auch wenn uns etwas anderes suggeriert wird.

Für alle die jetzt noch sagen geht nicht: Paare können sich in der Kinderbetreuung abwechseln. Freunde können sich gegenseitig aushelfen. Großeltern stehen manchmal zur Verfügung. Das Problem ist wir erlauben uns nicht zu sagen, dass wir jetzt eine Pause brauchen. Es darf nicht sein, wir müssen es allein schaffen. Wir sagen vielleicht nichts weil abfällige Kommentare kommen könnten. Waaas, Du willst Dir was Gutes tun? Hast Du ein Leben…

Ja, hab ich. Ein Leben. 🙂

Diese Antworten kommen meist auch nur aus dem Frust zu wenig Zeit für sich selbst zu haben. Weil jeder Mensch eigentlich tief drinnen spürt wie wichtig es ist. Vielleicht sind sie neidisch, dass Du Dich jetzt traust Deinen Weg zu gehen. Da stoßen wir meist auf Abwehr in unserem Umfeld, weil wir ausbrechen aus der Norm und uns auf den Weg machen.

Sorge gut für Dich und geh Deinen Weg,

Tanja.

Beiträge via E-Mail abonnieren