Alles hat seine Zeit

„Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht“

 

Afrikanisches Sprichwort

HolgersFotografie / Pixabay

Das ist auch für mich selbst im privaten Kontext immer wieder eine Herausforderung, nicht zu „ziehen“.

 

Jeder Mensch entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Angefangen als Baby, es gibt keine Norm. Das Kind entscheidet selbst, wann es Zeit ist etwas zu lernen. Wenn es so weit ist. Wenn Körper und Geist so weit sind. Und so geht es unser ganzes Leben dann weiter. Wenn ein Mensch so weit ist, dann entwickelt er sich weiter, lernt etwas Neues dazu. In seinem Tempo. Und nach seinen Bedingungen. Jeder Mensch weiß für sich selbst am Besten, was richtig ist.

Und dann entsteht auf einmal ein Konflikt. Wir wollen irgendetwas… Und sind ungeduldig. Irgendwas soll jetzt passieren. Und häufig denken wir dann nicht darüber nach, ob wir das überhaupt verlangen können? Dürfen? Ob wir überhaupt ein Recht dazu haben? Wir fühlen uns einfach im Recht, etwas jetzt zu verlangen. Von unseren Kindern, vom Partner.

Und jetzt ist es wichtig, wieder die Augen auf zu machen und uns bewusst zu werden. Was will ich? Und warum will ich das? Kann ich mir das vielleicht einfach selbst erfüllen? Gibt es einen Kompromiss, mit dem alle zu Recht kommen?

In der Regel geht es uns um unsere eigenen Bedürfnisse, die von Anderen erfüllt werden sollen. Manchmal auch unter dem Deckmantel, das wir etwas Gutes für sie wollen. Das sollten wir uns wieder bewusst machen. Was sind unsere Beweggründe?

Wir dürfen uns zwar alles wünschen. Aber Wünsche gehen nicht immer in Erfüllung. Sie sind frei. Der Andere entscheidet selbst ob er sie erfüllen kann, oder eben nicht. Und das gleiche Recht sollten wir natürlich auch für uns beanspruchen. Wir müssen nichts erfüllen, aber wir können.

Und wenn man doch bisschen am Gras zieht? Bringt nix. 😉 Wenn ich ziehe, wird sich der Andere wehren. Wir entwickeln uns eher in positiver Akzeptanz, als wenn uns jemand zwingen will. Wenn mich jemand zu etwas zwingen will, dann entsteht bei mir sofort Abwehr. Geht es Euch auch so? Wir bemerken intuitiv, das es dem Anderen eben nicht um uns geht…

Kleine Erinnerung ans „so sein lassen“,

schönes Wochenende,

Tanja

Beiträge via E-Mail abonnieren